Brustvergrösserung in Bern

Hier finden Sie den passenden Chirurgen für Ihre Brust-OP

Eine sehr hohe Zahl an Frauen weltweit entscheidet sich meist für Silikonimplantate bei einer Brustvergrösserung. Bei dieser wird zwischen zwei Methoden unterschieden, die sich auf das verwendete Material beziehen. Wie schon erwähnt, ist die populärste die mit Silikonimplantaten. In Bern werden Brustvergrösserungen auch mehrheitlich mit Silikonimplantaten durchgeführt. Die zweite Methode ist das vergrössern der Brust durch Eigenfett. Diese Methode gewinnt immer mehr an Beliebtheit in letzter Zeit. In der Schweiz fanden 2018 fast 60.000 ästhetisch-plastische Eingriffe statt. Die Brustkorrektur ist davon ein grosser Teil. Deshalb haben sich viele Ärzte in Bern auf die Brustvergrösserung spezialisiert. Im nachfolgenden Text erhalten sie Informationen zu Preisen, Operationsverlauf und Bedingungen.

Preisunterschiede entstehen aus vielen anderen Gründen. Einer der Hauptgründe ist die Erfahrung des Arztes in Bern und seine Qualifikationen. Dazu kommen noch weitere Gründe wie die Art und Grösse des Silikonimplantates, sowie die Behandlungsmethode. Generell sollten Patientinnen wissen, dass eine Operation mit Eigenfett mehr kostet als eine mit Silikonimplantaten. Die Preise in Bern variieren sehr und werden von verschiedenen Faktoren zusammengestellt. Dabei ist zu beachten, was im Preispaket enthalten ist. Vermeintlich günstige Angebote enthalten meist weniger Leistungen, die später separat anfallen werden. Deshalb sollten sich Frauen möglichst viele identische Angebote von verschiedenen Ärzten einholen und vergleichen. Ein seriöses Angebot in Bern sollte bestimmte Leistungen enthalten. Dazu zählen meist das Beratungsgespräch, die Untersuchung, die Behandlung selbst und mindestens drei Nachsorge Termine. Viele Angebote enthalten sogar den Stütz-BH für die Zeit nach der OP. Auch sollten sich Patientinnen in Bern darüber informieren, ob der Spital Aufenthalt falls nötig im Preis enthalten ist.

In Bern unterscheidet man zwischen zwei Methoden der Brustvergrösserung. Die beliebteste ist die mit Silikonimplantaten, aber auch die mit Eigenfett gewinnt in den letzen Jahren an Bedeutung. Zu beachten ist das beide Methoden unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse der potenziellen Patientinnen ansprechen.

Die Brustvergrösserung mit Implantaten wird in Bern meist von Patientinnen gewählt, die eine deutlich grössere Brust anstreben. Meist wird gewünscht, dass die Körpchengrösse von A auf C oder von B auf D vergrössert wird. Dafür können Arzt und Patientin zwischen mehr als hundert verschiedenen Implantaten auswählen. Am häufigsten werden Implantate von 250-350ml benutzt, es gibt jedoch solche von 80-600ml. Das einsetzen des Implantates kann entweder über oder unter dem Brustmuskel stattfinden. Das hat Einfluss auf die Form der Brust nach der OP. Auch sollten man zusammen mit dem Arzt die beste Methode für den Schnitt und das einsetzen des Implantates finden. Zu unterscheiden ist zwischen drei Methoden. Am häufigsten wird der Schnitt in die Unterbrustfalte angewendet. Dieser Schnitt hat zum Vorteil, dass man später die Narbe nicht sieht und der Arzt das Implantat leicht und schnell einsetzen kann. Manche Frauen ziehen auch die komplett narblose Brust vor und entscheiden sich für einen Schnitt in der Achsel. Dieser ist jedoch verbunden mit einer komplizierteren Operation und wenn das Implantat mal ausgetauscht werden muss, passiert das immer nur durch einen Schnitt in der Unterbrustfalte. Die dritte Methode ist ein halbrunder Schnitt unter der Brustwarze. Dabei ist das Risiko vorhanden, dass wichtige Nerven und Drüsen beschädigt werden. Letztendlich ist der Schnitt in die Unterbrustfalte der am wenigsten riskanteste und die Standartmethode bei der Brustvergösserung mit Implantaten in Bern

Die Alternative zu Brustvergrösserung mit Silikonimplantaten ist diese mit Eigenfett. In Bern gibt es viele Ärzte, die sich auf dieses Operationsverfahren spezialisiert haben. Diese Methode zielt nicht auf Frauen, die sich eine grosse Brust wünschen, da es hierbei möglich ist die Brust nur bis maximal einer Körpchengrösse zu vergrössern. Daher ist bei diesem Verfahrern eher an einem modellieren zu denken, als an eine Vergrösserung, da der Arzt das Fett auch gezielt an der richtigen Stelle injizieren kann. Immer beliebter wird diese Methode, weil der Arzt gleichzeitig die Brust vergrössern kann und Fett an einer ungeliebten Stelle abnehmen kann. Geeignet dafür sind Bauch, Hüfte und Oberschenkel der Frau. Erstmal wird ein Liter Eigenfett abgenommen und vorbereitet. Später wird dieses in die Brust der Patientin injiziert. Dabei muss berücksichtigt werden, das rund die Hälfte des fettes anwächst und die andere verloren geht nach einigen Wochen. Jedoch kann die Operation nach 6 Monaten wiederholt werden und somit ist eine deutliche Vergrösserung mit Eigenfett in Bern auch möglich

In seltenen Fällen darf eine Brustoperation bei unter 18 jährigen mit der Genehmigung der Eltern und wegen schwerer körperlicher oder psychischer Beeinträchtigungen in Bern durchgeführt werden. Der Hauptgrund für das Mindestalter ist, dass sich die Patientin noch in der Wachstumsphase befindet. Um ein gutes und langfristiges Ergebnis garantieren zu können, muss das Wachstum abgeschlossen sein. Sonst riskiert man, dass sich die Brust nach der Operation zu stark verändert. Ähnlich ist die Problematik bei einer Schwangerschaft oder wenn sich die Frau noch in der Stillzeit befinden sollte. Um für eine Operation in Frage zu kommen, muss die Frau mindestens seit einem halben Jahr nicht mehr stillen. Auch muss in einem Beratungsgespräch festgestellt werden, in was für einem psychischen Zustand sich die Patientin befindet. Das bedeutet, dass Sie sich über die Risiken bewusst sein muss und versteht was in ihrem Zustand und mit ihren Gegebenheiten möglich ist und was nicht. Das sie aus ihrem eigenen Wunsch handelt und nicht familiär oder gesellschaftlich unter Druck steht. Sollte das der Fall sein, ist von einer Brustoperation dringend abzuraten.

Auf unserer Seite brust-op.ch haben sie die Möglichkeit aus verschiedenen Ärzten und Spitälern in Bern zu wählen und das passende für sie Angebot zu findend. Sie haben die Möglichkeit Ärzte zu vergleichen und zu sortieren. Gerne stehen wir ihnen für alle noch offenen Fragen zur Verfügung.