Bruststraffung in Zürich

Hier finden Sie den passenden Chirurgen für Ihre Brust-OP

Meist wird eine Bruststraffung in Zürich nach der Schwangerschaft gewünscht oder aber nach dem der natürliche Alterungsprozess ansetzt und die Brust ihre jugendliche Form verliert. Oft wird die Bruststraffung bei einer Brustverkleinerung durchgeführt, möglich is es jedoch auch diese bei einer Brustvergrösserung durchzuführen. Die Bruststraffung ist ein oft durchgeführter Eingriff in Zürich. Viele der Frauen die sich eine Bruststraffung wünschen leiden sehr unter den sogenannten Hängebrüsten. Durch diesem Operationsverfahren kann die Brust wieder angehoben werden und ihre Form wieder hergestellt werden.

Da die Bruststraffung plastisch-ästhetischer Natur ist, wird dieser Eingriff in den meisten Fällen nicht von der Krankenversicherung bezahlt. Deshalb spielen die Kosten für diese Operation eine grosser Rolle für die meisten Frauen. In Zürich sind die Kosten einer Bruststraffung sehr unterschiedlich und variieren stark in den beinhalteten Leistungen der angebotenen Preispakete. Meist kurbeln eher unerfahrene Ärtze ihre Preise runter. Je erfahrener und qualifizierter der Arzt ist, um so mehr wird er für diesen Eingriff verlangen. Dazu kommen noch andere Faktoren wie der Leistungsumfang des Angebotes. Manchmal scheinen Angebote sehr günstig, weil z.b. ein erforderlicher Spitalaufenthalt nicht im Preis einbegriffen ist und später separat dazugebucht werden muss. Deshalb sollten Patientinen vorab klären was das Preispaket beinhaltet. Dieses sollte auf jeden Fall eine Beratungsgespräch, die Operation selbst und ein paar Nachsorge Termine beinhalten. Oft ist auch ein stationärer Aufenhalt nötig und wird meist auch im Preispaket vorgesehen. Auch sollte geklärt werden ob Zusatzkosten entstehen wie nötige Medikamente nach der Operation und ein Stütz-BH. In den meisten Fällen berechnen Ärzte in Zürich eine Gebühr für das Beratungsgespräch die bei etwas 150-200 Franken liegt. Entscheidet sich die Patientin für die OP, wird diese Summer dem Endpreis verrechnet.

Für den operativen Eingriff der Bruststraffung in Zürich sollten bestimmte Voraussetzungen gegeben sein. Vorallem muss der körperliche und psychische Zustand der Patientin für eine Operation geeignet sein. Einer der wichtigsten Kriterien ist das Mindestalter von 18 Jahren. Da sich junge Frauen bis 18 Jahren noch im Wachstum befinden und die Brust sich stark verändern kann, sollte von einem ästhetischen Eingriff bis zu diesem Alter abgesehen werden. In Einzelfällen, in denen junge Frauen schwerwiegende psychische oder physische Gründe haben wird eine Operation vor dem 18. Lebensjahr zugelassen. Zu den anderen wichtigen physischen Voraussetzungen gehört, dass sich die Frau nicht in der Stillzeit befindet und eine Schwangerschaft mindestens 6 Monate zurückliegt. In der Stillzeit verändert sich das Drüsengewebe und braucht in der Regel sechs bis acht Monate nach dem absetzen um sich wieder zurückzubilden. Die psychischen Kriterien die eine Patientin in Zürich erfüllen sollte belaufen sich hauptsächlich auf die Motivation für die Bruststraffung und auf die Fähigkeit, die Situation real abschätzen zu können und im stande zu sein die Risiken zu verstehen, wenn diese auch gering sind bei einer Bruststraffung. Sollte die Patientin nicht aus ihrem eigenen Wunsch handeln , sonder unter Druck stehen durch äusserliche Faktoren wie Familie, Partner oder Gesellschaft, sollte Sie besser von einer Operation absehen.

Bruststraffungen können auf vielfältige Weise durchgeführt werden. Obwohl es mehr als 20 verschiedene Schnitttechniken gibt, hat sich eine Methode als Standard durchgesetzt. Darüber hinaus kann eine Bruststraffung in Zürich wahlweise mit einer Brustvergrösserung oder einer Brustverkleinerung kombiniert werden, um das gewünschte Ergebnis der Brustoperation in Zürich zu erreichen.

Es gibt verschiedene Schnitttechniken die eingesetzt werden bei einer Bruststraffung. Etabliert hat sich über die Jahre jedoch Eine. Ein wichtiger Faktor für die Auswahl der Methode ist auch ob die Bruststraffung mit einer Brustverkleinerung oder Vergrösserung kombiniert wird und natürlich die Anatomie der Frau.

Durch das entfernen überschüssiger Haut bei dem Hautlappen, Muskeln und Faszien vernäht werden, entsteht ein “innerer BH” durch dem die Brust nicht wieder erneut erhängen kann. Oft haben Frauen Probleme mit überschüssiger Huat nachdem sich die Drüsen in der Schwangerschaft zurückgebildet haben und die Haut danach es aber nicht tut. In diesem Verfahren wird dann auch um die Brustwarze herum geschnitten und dadurch der Vorhof verkleinert um ihn an die neue Brustform anzupassen.

Neben dem entfernen von überschüssiger Haut, wird bei einem kombinierten Eingriff in Zürich, der eine Brustverkleinerung und Straffung beinhaltet auch Drüsengewebe entfernt. Dadurch wirkt die Brust kleiner und straffer. Geeignet ist dieses Verfahren für Frauen mit sehr grossen Brüsten.

Generell empfehlen Ärzte diesen Eingriff zu trennen und die Straffung, sowie auch die Brustvergrösserung separat durchführen zu lassen, da die Brust sich in den nächsten Monaten nach der Operation wieder absenken kann. Wenn sich aber Arzt und Patientin in Zürich für den Eingriff in einer Sitzung entscheiden wird neben dem entfernen von überschüssiger Haut auch ein Implantat eingesetzt.

Auf unserer Seite finden sie mehr als 100 Ärzte aus dem ganzen Land und sehr viele Spezialisten aus Zürich. Sie könne diese vergleichen und eine Übersicht erhalten auf Preise, Qualifikationen und Bewertungen. Natürlich stehen wir ihnen telefonisch und schriftlich zur Verfügung falls sie Fragen haben.