Brustvergrößerung: Kosten und Leistungen

In der Schweiz ist sie schon seit mehreren Jahren unter den häufigsten Schönheitsoperationen bei Frauen: die Brustvergrösserung. Die Kosten für eine solche Operation sind sehr unterschiedlich und zugleich sind genau diese für viele Interessierte der entscheidende Faktor. Wie die Preise für diesen Eingriff zusammengesetzt werden und in welchen Fällen die Krankenkasse Kosten übernehmen könnte, erfahren Sie im Folgenden.

Die Kosten für Brustvergrösserungen liegen in der Schweiz durchschnittlich bei 5000 bis 15.000 Franken. Bei deutlich günstigeren Angeboten ist davon auszugehen, dass nicht alles im Preis inbegriffen ist (z.b. Spital Aufenthalt falls notig oder gewünscht) oder die chirurgische Fachkraft geringere Erfahrung vorweisen kann. Generell sind Behandlungen mit Eigenfett öfters etwas teurer als Brustvergrösserungen mit Implantaten.

Wie hoch die Preise für eine Brustvergrösserung am Ende tatsächlich sind, setzt sich von vielen Faktoren zusammen. Neben der ausgewählten Methode (Eigenfett oder der Einsatz von Implantaten), dem Aufwand sowie der Erfahrung der behandelnden Artzes sind die enthaltenen Leistungen massgebend.

Für gewöhnlich umfassen Angebote zur Brustvergrösserung die folgenden Leistungen:

  • Beratungsgespräch und Voruntersuchung (falls eine Beratungsgebühr anfällt, wird diese später mit den Kosten der OP verrechnet)

  • Operation (inkl. OP-Saal, Narkose, Medikamente)

  • Je nach Methode: Implantate oder Fettabsaugung und Aufbereitung des Eigenfetts

  • Spezial-BH (für die Heilungsphase)

  • Nachsorgeuntersuchungen

Seriöse Chirurgen klären Interessierte bereits im Beratungsgespräch auf über potenzielle zusätzliche Kosten und erstellen detaillierte Kostenvoranschläge.

Um das passende Spital bzw. Arzt für eine Brustvergrösserung zu wählen, sollten Sie zunächst verschiedene Angebote miteinander vergleichen. Dabei sollten sie beachten, dass sich die Angebote in ihrem Inhalt sowie ihrer Leistungen gleichen. In den Gesamtkosten einer Brustvergrösserung sollten mindestens die oben genannten Komponenten einer Brustvergrösserung enthalten sein.

Unabhängig von der Operationsmethode, können die Kosten einer Brust Op eine hohe finanzielle Belastung darstellen. Daher sollten Patientinnen sich vorab bei ihrer Krankenkasse informieren. Generell wird eine Brustvergrösserung nicht von der Grundversicherung bezahlt. Es gibt jedoch eine Zusatzversicherung, die es Patientinnen von 19-25 Jahren ermöglicht gegeben eine Prämie von 10-15 Franken moatlich, eine 80% Kostenübernahme in bestimmten Fällen zu erhalten.

Jetzt einen Arzt finden in: